zum Inhalt
 
Wir sind für Sie da

Sie sind hier: Aus- und Fortbildung > Ausbildung

Ausbildung

PSNV-B

Voraussetzung

  • in der Regel 25-70 Jahre
  • psychisch + physisch gut belastbar
  • sozial gut integriertes Umfeld
  • im letzten Jahr kein eigenes traumatisches Erlebnis
  • Erstgespräch mit regionalem Teamleiter und Supervisor

Kursinhalte

(100 Stunden entsprechend den Standards des Bundesamtes für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz und der Leitlinien und Qualitätsstandards für PSNV-B in Sachsen-Anhalt)

Kurs I:
Grundlagen Psychosoziale Notfallversorgung - Grundlagen Krise/Krisenintervention - Ziele, Strategien +++ Sterben, Tod, Trauer - Trauermodelle - Trauerbegleitung - Pastoralpsychologische Aspekte +++ Psychologische erste Hilfe +++

Kurs II:
Tod im häuslichen Bereich +++ Begleiten der Polizei beim Überbringen von Todesnachrichten +++ Grundlagen Psychotraumatologie - Reaktionen in Extremsituationen +++ Akute Belastungsreaktionen - Posttraumatische Belastungsstörung - Begleitung von Betroffenen Verkehrsunfällen +++ Strukturen Rettungsdienst, Feuerwehr, Polizei

Kurs III:
Suizid - Suizidtheorie - Begleitung von Angehörigen nach einem Suizid
Tod von Kindern - Plötzlicher Kindstod - Begleitung verwaister Eltern - Unterschiedliche Trauer von Vätern und Müttern - Betreuung von Kindern in Notsituationen - welche Vorstellungen haben Kinder vom Tod (entwicklungspsychologische Aspekte) +++ Umgang mit eigenen Belastungen, Selbstschutz, Grenzen der eigenen Arbeit

In allen Kursen gibt es entsprechende Selbsterfahrungsanteile. 


Kurs I ist Voraussetzung für Kurs II + III. Letztere können in umgekehrter Reihenfolge besucht werden. Alle drei Kurse sollten innerhalb von 6 Monaten absolviert werden.


Pflichtkurs Kurs IV
(ein Jahr nach der Absolvierung der Kurse I - III, den Praktika bei Rettungsdienst, Polizei, Leitstellen und Dienstbereitschaften)
Großschadenslagen - Umgang mit Schuldgefühlen und Schuld im Einsatz - Erfahrungsaustausch - Umgang mit eigenen Belastungssituationen im Einsatz


Zielgruppe: ehrenamtliche Mitarbeiter in der Notfallseelsorge/Notfallbegleitung


Die Kurse werden freundlicherweise durch die Evangelische Erwachsenenbildung Sachsen-Anhalt und Thürigen unterstützt und gefördert.

PSNV-E

Voraussetzung

  • Einsatzkräfte aus Feuerwehr und Rettungsdienst (Peer) oder psychosoziale Fachkraft
  • in der Regel 25-70 Jahre
  • psychisch + physisch gut belastbar
  • sozial gut integriertes Umfeld
  • im letzten Jahr kein eigenes traumatisches Erlebnis

Kursinhalte

Die Ausbildung erfolgt nach den Standards des SbE e.V.

Unikat gestaltet und programmiert von lilac-media

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Datenschutzerklärung
Ok, verstanden